Sommernächte im Alpstein

Stern­schnup­pen, Mond und Milch­strasse – wann haben Sie sich zulet­zt beim Blick in den Ster­nen­him­mel von Gottes Schöp­fung zum Staunen brin­gen lassen? Das Pfar­reifo­rum gibt Tipps für (spir­ituelle) Ent­deck­un­gen in wolken­losen Som­mernächt­en.

Die Milch­strasse über dem Alp­stein

Nachts um drei Uhr im Alp­stein, der Toggen­burg­er Simon Kauf­mann ist mit
sein­er Fotokam­era unter­wegs, um den Ster­nen­him­mel einz­u­fan­gen. Dabei
bekommt er mit, wie die zunehmende Lichtver­schmutzung und Insta­gram
die Nächte verän­dern.

Zur Reportage

«Im Staunen weit voraus»

Hat die Astro­physik Gott über­flüs­sig gemacht? Anerkan­nte Wis­senschaftler wie der mehrfache Ehren­dok­tor Arnold Benz wieder­legen diese Aus­sage. Der ETH-Pro­fes­sor der Astronomie plädiert für eine Ver­söh­nung von Urk­nall und Schöp­fung.

Zum Inter­view

Som­mernächte ein­mal anders

Das Pfar­reifo­rum gibt Tipps für ein­ma­lige und spir­ituelle Som­mernächte.

Zu den Tipps

«Der Kaf­fee am Lager­feuer über­raschte»

Fünf Fre­unde sind zum Aben­dessen im Restau­rant verabredet,doch dann
macht die 4‑Per­so­n­en-Beschränkung nach dem Lock­down einen Strich
durch die Rech­nung. «Zuerst woll­ten wir das Tre en absagen», erzählt Jonas
Erny aus Herisau, «zum Glück hat­te dann jemand eine bessere Idee:
gemein­sam im Wald gril­lieren.»

Zum Porträt

Pfarrblatt im Bistum St.Gallen
Webergasse 9
9000 St.Gallen

T +41 71 230 05 31
info@pfarreiforum.ch