Wir

Pfarrblatt im Bistum St.Gallen

Seit 1995 gibt es das Pfar­reifo­rum als Pfar­rblatt im Bis­tum St.Gallen. In rund 100 Pfar­reien im Bis­tum ist das Pfar­reifo­rum das Pfar­rblatt der Kirchge­meinde und wird mit ein­er Auflage von über 120’000 Exem­plaren 12 x im Jahr an die Pfar­reiange­höri­gen verteilt. Der Vere­in Diöze­sanes Pfar­rblatt St. Gallen ist für die Her­aus­gabe des Man­tel­teils mit den sechzehn äusseren Seit­en mit all­ge­meinen Tex­ten ver­ant­wortlich. Die inneren lokalen Seit­en liegen in der Zuständigkeit der Pfar­reien und Kirchge­mein­den.

Es kommt im Titel zum Aus­druck: Das Pfar­reifo­rum wird von den Pfar­reien und Kirchge­mein­den getra­gen, aber es ste­ht in enger Beziehung zum Bis­tum. Bischof Markus Büchel und der Admin­is­tra­tionsrat des Katholis­chen Kon­fes­sion­steils des Kan­tons St.Gallen sehen das Pfar­reifo­rum als das Organ der Kirche des hl. Gal­lus. Bei­de empfehlen den Pfar­reien und Kirchge­mein­den die Ver­bre­itung des Pfar­reifo­rums, und der Katholis­che Kon­fes­sion­steil unter­stützt die Her­aus­gabe mit einem jährlichen Beitrag.

Das Pfar­reifo­rum soll als jour­nal­is­tis­che Pub­lika­tion im Bis­tum St.Gallen die christlichen Per­spek­tiv­en der Hoff­nung und Ver­söh­nung zur Gel­tung zu brin­gen. Fra­gen des Friedens, der Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöp­fung sind immer wieder zen­trale The­men. Darüber hin­aus leis­tet das Pfar­reifo­rum einen Beitrag zum Mei­n­ungs­bil­dung­sprozess zu ganz aktuellen und bren­nen­den Fra­gen in Kirche und Gesellschaft.

Da das Pfar­reifo­rum im Dienst der Aus­bre­itung des Evan­geli­ums ste­ht, zeigt es auch auf, wie der konkrete All­t­ag aus dem Glauben her­aus gelebt wer­den kann. Ehep­aare, Fam­i­lien und Alle­in­ste­hende, Jugendliche und ältere Men­schen find­en darin Anre­gun­gen und Antworten für ihre vielfälti­gen Lebenssi­t­u­a­tio­nen. Zudem will es die Gemein­schaft in den Pfar­reien und im Bis­tum stärken. Es informiert weit­er über wichtiges Geschehen in der Kirche Schweiz und der Weltkirche, über Ökumene und inter­re­ligiösen Dia­log, sowie über ethisch bedeut­same Vorgänge in unser­er Gesellschaft.

Redaktion

Stephan Sigg

Stephan Sigg

Lei­t­en­der Redak­tor

The­ologe und Jour­nal­ist, leit­et seit 2015 die Redak­tion des Pfar­reifo­rums und ist daneben als Autor tätig.

Rosalie Manser

Ros­alie Manser

Redak­tion­s­mit­glied

Seit Som­mer 2016 im Pfar­reifo­rum-Redak­tion­steam. Zudem freis­chaf­fende Tex­terin und Jour­nal­istin. 

Nina Rudnicki

Nina Rud­nic­ki

Redak­tion­s­mit­glied

Freis­chaf­fende Jour­nal­istin und Tex­terin, seit 2019 Jour­nal­istin für das Pfar­reifo­rum.

Ana Kon­toulis

Fotografin

ist seit 2010 als selb­st­ständi­ge Fotografin, vor allem im Bere­ich Presse und Busi­ness­fo­tografie.

Bea Brech­bühl

Sekretärin

 

 

Redaktionskommission

Bar­bara Häch­ler, Präsi­dentin, Stephan Sigg, lei­t­en­der Redak­tor, Nina Rud­nic­ki, Redak­tion­s­mit­glied, Josef Manser, Roman Rieger, Matthias Koller Fil­liger, Leila Zmero, Petra Mühlhäuser

Vorstand

Der Vor­stand des «Vere­ins Pfar­rblatt im Bis­tum St. Gallen» : Bar­bara Häch­ler (Präsi­dentin), Fridolin Eber­le, Gabi Corvi, Josef Manser, Pirmin Hut­ter, Sabine Rüthe­mann, Astrid Met­zler, Judith Buob-Eilinger, Roman Giger, Clau­dia Golli­no, Franz Kreissl


Das Pfarreiforum in Ihrer
Pfarrei / Kirchgemeinde:

  • Ein Pfar­rblatt hat eine dop­pelte Auf­gabe. Es ver­bre­it­et kirch­liche Nachricht­en und ste­ht im Dien­ste der Glaubensverkündi­gung. Zur ersten Funk­tion gehören die Mit­teilun­gen über Gottes­di­en­stzeit­en, Ankündi­gun­gen von Pfar­reian­lässen, Berichte aus Pfar­rei, Kirchge­meinde, Bis­tum, Kirche Schweiz und Weltkirche.
  • Die zweite Auf­gabe ist schwieriger zu umschreiben. Es geht darum, den Pfar­reiange­höri­gen, auch den Nicht-Gottes­di­en­st­be­such­ern, die christliche Botschaft näher zu brin­gen. Ger­ade im Hin­blick auf diese zweite Auf­gabe, aber auch um Nachricht­en aus dem Bis­tum, der Kirche Schweiz und der Weltkirche zu ver­mit­teln, wurde das Pfar­reifo­rum, Pfar­rblatt im Bis­tum St.Gallen, geschaf­fen.
  • Es ist eine beson­dere Her­aus­forderung für den Her­aus­ge­bervere­in, die Redak­tion­skom­mis­sion und das Redak­tion­steam, ein auch im Erschei­n­ungs­bild ansprechen­des Organ zu schaf­fen, das in gehaltvollen, aber auch leicht les­baren Beiträ­gen die Men­schen über das Leben in der Kirche informiert und ihnen in ihren ver­schiede­nen Lebenssi­t­u­a­tio­nen das Evan­geli­um verkün­det.
  • Dies gewin­nt heute an Bedeu­tung, da nach dem weit­ge­hen­den Ver­schwinden der kon­fes­sionell ori­en­tierten Zeitun­gen die übri­gen Medi­en den Kirchen wenig Raum gewähren, höch­stens über ver­meintlich brisante The­men bericht­en, aber sich nicht in den Dienst der Glaubensverkündi­gung stellen wollen. Gemein­sam messen daher Bischof und Admin­is­tra­tionsrat dem Pfar­reifo­rum gross­es Gewicht zu.
  • Auch das Katholis­che Kol­legium ste­ht hin­ter dem Pfar­reifo­rum als diöze­sanes Organ und unter­stützt das Pfar­reifo­rum jährlich mit einem Beitrag.
  •  


121’000 Exemplare in rund 100 Kirchgemeinden

Das «Pfar­reifo­rum – Pfar­rblatt im Bis­tum St.Gallen» erscheint seit 1995. Rund 100 Kirchge­mein­den verteilen das Blatt an die Pfar­reiange­höri­gen, die Auflage liegt derzeit bei über 121’000 Exem­plaren. Der Vere­in für die Her­aus­gabe des Pfar­reifo­rums ist für Redak­tion und Druck des Man­tel­teils mit den sechzehn vier­far­bigen äusseren Seit­en mit all­ge­meinen Tex­ten ver­ant­wortlich. Die inneren lokalen Seit­en liegen in der Zuständigkeit von Pfar­reien und Kirchge­mein­den. Das Pfar­reifo­rum wird von den Pfar­reien und Kirchge­mein­den getra­gen, aber es ste­ht in enger Beziehung zum Bis­tum und zum Kon­fes­sion­steil. Bischof Markus Büchel und der Admin­is­tra­tionsrat sehen das Pfar­reifo­rum als das Organ der Kirche des hl. Gal­lus.


Wie vorgehen bei der Einführung des Pfarreiforums?

Das Pfar­rblatt ist eine gemein­same Auf­gabe von Pfar­rei und Kirchge­meinde. Während für den Inhalt des Innen­teils des Forums der Pfar­rer / die Seel­sor­gen­den ver­ant­wortlich sind, sorgt die Kirchge­meinde für die Finanzierung. Aus der Struk­tur des Pfar­reifo­rums ergibt sich, dass die Kirchge­mein­den sel­ber Satz und Druck der Innen­seit­en, das Zusam­men­fü­gen mit den vom Vere­in geliefer­ten Man­tel­seit­en und die Spedi­tion besor­gen bzw. in Auf­trag geben. Die Kirchge­mein­den suchen sich dazu eine Druck­erei in ihrer Region. Der Her­aus­ge­bervere­in begrüsst es, wenn ver­schiedene Druck­ereien im Gebi­et des Bis­tums berück­sichtigt wer­den.

Die Kirchge­mein­den der Regio­nen Toggen­burg und Fürsten­land ste­hen z.B. mit der Druck­erei Cavelti AG in Gos­sau in Verbindung, die Kirchge­mein­den im Sar­ganser­land mit der Druck­erei Sar­ganser­län­der Druck AG in Mels, die Kirchge­mein­den im Linthge­bi­et mit der Druck­erei Ober­holz­er in Uznach. Selb­stver­ständlich kön­nen die Kirchge­mein­den auch andere Druck­ereien berück­sichti­gen.

Für den Innen­teil kön­nen sich Kirchge­mein­den resp. Pfar­reien zusam­men­schliessen. Das drängt sich auf, wenn eine Kirchge­meinde mehrere Pfar­reien umfasst, wie z.B. die Stadtkirchge­meinde St.Gallen, oder wenn mehrere Pfar­reien in einem Seel­sorge­ver­band oder ein­er Seel­sorgeein­heit gemein­sam betreut wer­den, aber auch wenn die seel­sor­gliche Zusam­me­nar­beit in ein­er ganzen Region gesucht wird.


Die Kosten

Der Her­aus­ge­bervere­in legt den Preis des Man­tels pro Jahr und Abon­nement fest. Der Preis pro Jahresabon­nement bei 12 Aus­gaben mit je 16 vier­far­bigen Seit­en, geliefert als unge­falzte Bogen, beträgt derzeit Fr. 3.90.

Die Gesamtkosten pro Jahr und Abon­nement hän­gen ab vom Umfang des Innen­teils d.h. der von den Pfar­reien beansprucht­en Seiten­zahl sowie von der Anzahl Abon­nen­ten (Anzahl Haushalte) der Pfar­rei.

Die Kosten für das Abon­nement des Man­tels (geliefert in unge­falzten Bogen) für Satz und Druck des Innen­teils sowie für Adressierung, Spedi­tion und Por­to liegen auf Grund von Mel­dun­gen aus drei Kirchge­mein­den zwis­chen ca. Fr. 15.– und Fr. 25.–. Die Kosten wer­den erhe­blich vom Umfang des Lokalteils bee­in­flusst. Es zeigt sich, dass grosse Kom­bi­na­tio­nen mit einem umfan­gre­ichen Innen­teil zu höheren Kosten führen.

Gerne berat­en wir Sie in Ihrem Vorhaben, das Pfar­reifo­rum als Pfar­rblatt für Ihre Kirchge­meinde bzw. Pfar­rei einzuführen.

Bar­bara Häch­ler, Präsi­dentin des Her­aus­ge­bervere­ins

Stephan Sigg, lei­t­en­der Redak­tor


Auskunft erteilt Ihnen gerne

Stephan Sigg
Lei­t­en­der Redak­tor Pfar­reifo­rum
Mail

Pfar­rblatt im Bis­tum St.Gallen
Weber­gasse 9
9000 St.Gallen

T +41 71 230 05 31
info@pfarreiforum.ch