Vorbereitung auf den grossen Tag (Erstkommunion)

Aus dem Pfarreiforum 7/1012

Die Schüler der
dritten Klassen haben
in diesem Frühling ein
ganz grosses Fest gefeiert:
die Erstkommunion! Auf so
einen wichtigen Tag bereitet
man sich lange und intensiv
vor. Doch wie geht das? Ein
Besuch bei der Erstkommunionsvorbereitung.

Jesus ist unser Freund

Worum geht es bei der Erstkommunion? Diese Frage werden die Drittklässler aus dem ganzen Bistum bestimmt sofort beantworten können. Wie alle Erstkommunion-Kinder haben sich auch Drittklässler aus St.Gallen-Rotmonten auf das grosse Fest vorbereitet. Bei ihnen wird die Erstkommunion am 13. Mai gefeiert. Vor fast einem Jahr haben sie sich zum ersten Mal mit dem Thema beschäftigt: Sie haben zum Beispiel erfahren, wie Jesus den Menschen geholfen und ihnen Hoffnung geschenkt hat. Sie wissen jetzt aber auch, dass Jesus ihr Freund ist und sie in der Eucharistie zu sich an den Tisch einlädt.

Ein Höhepunkt der Vorbereitung war im März: Die Erstkommunion-Kinder von Rotmonten bastelten einen ganzen Vormittag lang Glaskreuze – ein Symbol, das an den Tod und die Auferstehung von Jesus erinnert. Die Glaskreuze sollen nun aber auch die Drittklässler an ihre Erstkommunion erinnern. Die Kinder konnten die Kreuze mit verschiedenen Materialien und Farben ganz nach ihren Ideen gestalten. Bis die Kreuze fertig waren, war viel Geduld und Konzentration gefragt. Endlich sind die Glaskreuze fertig!

klicken zum Vergrössern