Biblisch kochen

aus dem Pfarreiforum 10/2012

... mittels dieser Speisen erfahrt ihr ganz konkret, was die Menschen im Zeitalter des Alten und Neuen Testaments gegessen haben. Pizza, Pommes frites und Schnitzel waren da zwar noch nicht «geboren», aber trotzdem gab es viele Leckerbissen!

Ferientage
bieten die
ideale Gelegenheit
dazu, den Kochlöffel zu
schwingen! Warum nicht
einmal Mama und Papa mit
einer ganz exotischen Köstlichkeit
überraschen -
zum Beispiel mit «biblischen
Speisen»?
En Guete!

Challah (Zopf)

Hefe mit etwas Zucker und Wasser mischen. Auf dem Herd die Butter zum Schmelzen bringen. Zucker und Honig dazurühren. Anschliessend Eier und Mehl zugeben, alles mischen und kneten, bis sich der Teig aus der Schüssel löst. Eine Kugel formen, mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 60 bis 90 Minuten gehen lassen. Danach den Teig einmal durchkneten, dann wieder abdecken und nochmals 45 bis 60 Minuten gehen lassen. Den Teig wieder durchkneten, halbieren, jede Hälfte in drei gleich schwere Stücke teilen und zu ca. 40 cm langen Strängen ausrollen und zu einem Zopf flechten. Die Zöpfe auf ein Blech legen, mit einem Tuch abdecken und bei Raumtemperatur ca. 40 Minuten ruhen lassen. Mit Eigelb die Zöpfe einpinseln und mit Mohn oder Sesam bestreuen. Im Ofen bei 200 °C ca. 20 Minuten backen, dann nochmals 15 bis 20 Minuten bei niedrigerer Temperatur (175 °C) goldbraun backen.

Dattel Dessert

Käse, Puderzuc ker, Zitronenschale und Zimt verrühren. Anschliessend die Datteln entkernen, mit der Creme füllen und jeweils eine Mandel draufsetzen. Im Kühlschrank kalt stellen!

Zutaten

  • ca. 20 getrocknete Datteln
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 2 EL Puderzucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 20 ganze, geschälte Mandeln

Ur

Zwiebel in feine Scheiben schneiden und Knoblauch hacken. Anschliessend Frischkäse mit Butter kräftig vermischen. Danach Zwiebel, Knoblauch und die Kräuter dazumischen, etwas Salz dazugeben. Mit Frischhaltefolie abdecken und einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Frischkäse
  • 125 g Butter
  • 5 EL frische, gehackte Kräuterb(z. B. Petersilie)
  • Salz

Fladenbrot

Alle Zutaten in einer grossen Schüssel mischen, am Schluss das Mehl in den Brei rühren und kneten. Evtl. ein wenig Mehl dazugeben. Kneten, bis der Teig elastisch ist. Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und eine Stunde ruhen lassen. Noch einmal kneten, in 4 Teile schneiden und diese zu Kugeln formen. Danach jede Kugel mit einem Wallholz zu einem dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen in einer schweren Pfanne auf jeder Seite ca. 1 Minute braten, bis sie leicht gebräunt sind. Achtung: Pfanne hin- und herbewegen, damit das Brot nicht ansetzt!

Zutaten

  • 175 g gemahlener Weizen
  • oder Weizenvollkornmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze gemahlener Koriander (Anis, Kreuzkümmel)
  • 1 EL Öl
  • 1/2 Tasse Wasser